Wie oft im Leben bist du wirklich du selbst?
Lebst selbstbestimmt, authentisch, natürlich,
in Übereinstimmung mit deiner inneren Wahrheit?

Ohne Wurzeln keine Flügel

Wir leben in Zeiten immer rasanterer Veränderungen, global wie auch im persönlichen Leben eines jeden einzelnen - im Business, im Beruf, in Beziehungen. Und das hat zur Folge, dass viele nicht mehr mitkommen und sich überfordert und entwurzelt fühlen.

Kennen Sie dieses Gefühl, nicht so ganz bei sich zu sein?
So ein diffuses, manchmal auch sehr deutliches Gefühl der inneren Zerrissenheit, des Abgetrenntseins von sich selbst?

So als ob das Leben an Ihnen vorbei läuft. Ein Gefühl, nicht wirklich in sich, bei sich selbst zu sein. Nicht wirklich Sie selbst zu sein?

Diese innere Zerrissenheit führt nicht selten zu Selbstsabotage, Stress und schlimmstenfalls zu Burn-out ... wie gerade wieder an prominenten Beispielen zu sehen ist.

Anstatt aber gegen diese inneren Konflikte anzukämpfen, sollten sie zur persönlichen Transformation genutzt werden. Indem wir den inneren Widerstand aufgeben. Und die Herausforderungen etwas spielerischer angehen.

Wenn wir aufhören, uns selbst im Weg zu stehen

Das Leben macht Spaß, ist einfach und funktioniert. Vielleicht nicht immer, aber immer dann, wenn wir aufhören, uns selbst im Weg zu stehen.

Und genau letzteres aber ist es, was uns häufig von einem glücklichen, erfüllten Leben abhält: wir selbst mit all unseren Vorstellungen, Einstellungen, Erwartungen und Vorbehalten. Denn oft genug sind wir so sehr in unseren Vorstellungen und Annahmen über die Welt im allgemeinen und unsere Lebensumstände im besonderen gefangen, dass ein frischer unvoreingenommener Blick auf mögliche Lösungen verstellt ist.

Und eigentlich wissen wir dies auch

Zumindest ahnen wir es, dass wir uns mit unserem Denken ganz häufig selbst ein Bein stellen. Und dann versuchen wir, dieses Denken zu ändern - Mittel und Methoden gibt es ja schließlich in Massen und Mengen.

Und manchmal funktioniert das ja auch ... zumindest eine Zeitlang. Bis dann die nächste große Herausforderung anklopft. Und wir uns dann nicht nur schlecht fühlen, weil wir mit der Herausforderung nicht klar kommen, sondern auch, weil wir uns dafür fertig machen, dass wir es wieder mal nicht hinkriegen.

Wie wäre es, dieses Denken- und Gedankenändern bleiben zu lassen?

Und stattdessen mal die Perspektive zu verändern. Statt Gedankeninhalte zu ändern, schauen, WEM all das geschieht. Dieses ICH, um das sich alles zu drehen scheint. Dieses Ich, das sich immer wieder in schwierigen Situationen wiederfindet. Das immer wieder mit den gleichen Problemen zu kämpfen hat.

Doch wer oder was ist dieses Ich?

Jemand sagte mal, die wichtigste Frage, die ein Mensch sich stellen könne, sei: Wer bin ich?

Haben Sie sich diese Frage schon einmal in voller Aufrichtigkeit gestellt? Bzw., haben Sie sich dieser Frage schon mal wirklich gestellt?

Wer bin ich?

Diese Frage ist es wert, etwas tiefer erforscht zu werden, denn die oberflächlichen Antworten werden Sie nicht wirklich zufrieden stellen. Und möglicherweise werden Sie mit diesen Antworten auch die Lösungen finden, nach denen Sie bisher mehr oder weniger vergeblich gesucht haben.

Wer ist das, der in diesem Augenblick diese Zeilen liest?

Meistens antworten wir auf diese Frage mit unserem Namen und/ oder mit der Wahrnehmung unseres Körpers. Und wer ist das, der in diesem Augenblick seinen Namen nennt, seinen Körper wahrnimmt?

Wenn Sie dieses Spiel fortsetzen, werden Sie nach einer gewissen Zeit keine sinnvollen Antworten mehr finden und dennoch feststellen, dass da in Ihnen etwas einfach immer weiter wahrnimmt, unmittelbar, ohne die Notwendigkeit, Sinn oder Identität herzustellen.

Normalerweise mischt sich an einer beliebigen Stelle dieses Spiels Ihr Verstand ein und entscheidet, ob Sie das, was gerade geschieht, wollen oder nicht. Sie denken darüber nach, fühlen, wie Sie es schon so oft gefühlt haben. Damit haben Sie sich bereits von der unmittelbaren Wahrnehmung getrennt, tragen wieder Ihren Namen, Ihre Identität.

Identität und persönliche Wirklichkeit

Unsere Identitäten sind starre Definitionen der Rollen, die wir im Leben mit mehr oder weniger Überzeugungskraft spielen. Wir definieren sowohl unser Selbstbild als auch das, was wir für wirklich halten sowie unsere Beziehung zur Wirklichkeit.

Die Gewohnheit, Identitäten anzunehmen, liegt darin begründet, dass sie uns Gefühle von Sicherheit und Orientierung im Leben geben. Der Preis, den wir dafür bezahlen, ist, dass wir unsere Optionen und kreativen Energien erheblich einschränken. Wir legen uns auf eine begrenzte und begrenzende Perspektive fest, um ein Gefühl von Sicherheit aufrechtzuerhalten.

Die große Illusion

[div3 class="quote" class2="quote-l"]In Indien werden seit Hunderten von Jahren Elefanten als Arbeitstiere abgerichtet. Ein kleiner Babyelefant wird mit einer schweren Eisenkette an einen großen Baum gebunden. Im Laufe der Zeit nehmen die Stärke der Kette und die Größe des Baumes immer mehr ab. Der ausgewachsene Elefant lässt sich mit einem dünnen Band an einem grünen Zweig festbinden, ohne dass er sich befreien würde.

Die im kleinen Elefanten entstandene Überzeugung "Ich bin gefangen" hat seine Wahrnehmung von sich selbst so geprägt, dass jeglicher Impuls, seine Freiheit wiederzuerlangen, verloren gegangen ist. Es kommt ihm gar nicht mehr in den Sinn, die Realität der Gefangenschaft zu überprüfen. Sie ist zu einer unumstößlichen Tatsache geworden.[/div3]

Und tatsächlich?

Könnte es sein, dass unser Bewusstsein ähnlichen Gesetzmäßigkeiten unterliegt? Dass wir von klein auf mit begrenzenden Vorstellungen aufgewachsen sind, die uns von unserem ursprünglichen Wesen trennen? So dass wir diese Überzeugungen und Vorstellungen jetzt als unumstößliche Realität erleben?

Wenn das stimmt, ist es dann verwunderlich, wenn wir auch heute als Erwachsene vor neuen Herausforderungen zurückschrecken und uns oft nicht trauen, "verwegene" Ziele zu verwirklichen?

Oder wenn wir gleiche oder ähnliche Situationen immer wieder erleben, egal wie oft wir uns vornehmen, es beim nächsten Mal anders zu machen?

Wie entsteht Wirklichkeit?

Unsere Lebenserfahrung setzt sich zusammen aus sinnlicher Wahrnehmung und deren Interpretation. Diese emotionalen, mentalen und intuitiven Interpretationen basieren auf unseren Wertvorstellungen und bisherigen Erfahrungen, sowie auf deren Projektion in die Zukunft (Wünsche).

Diesen fortlaufenden inneren Prozess nennen wir Persönlichkeit. Da wir aber unsere Persönlichkeit als stabil erleben wollen, geben wir ihr eine feste Form und vermeiden dadurch sehr oft nicht nur Veränderungen, sondern auch eine sinnvolle Verarbeitung von Problemen. Das Festhalten führt zwangsläufig zu noch unangenehmeren Erlebnissen.

Wir verlieren nach und nach den Kontakt zu unserem ursprünglich freien Wesen und erleben uns statt dessen oft als Opfer.

Eine neue Dimension

Aua der Sicht von Zenmind ist unser ursprüngliches Wesen frei und grenzenlos. Es beinhaltet die Möglichkeit, sich als Opfer zu fühlen, aber auch die Freiheit, für die eigene Wirklichkeit die Verantwortung zu übernehmen.

Sind Sie bereit, eine Wahl zu treffen? Die Perspektive eines größeres Ganzen einzunehmen, aus der heraus sich Ihnen Ihr wahres Wesen enthüllt?

Dann werden Sie mit dem Zenmind-Bewusstseins-Training die Mittel und Möglichkeiten finden, die Sie dabei unterstützen.

Zenmind – Brücke zwischen Meditation und Kreativität

Mit dem Zenmind-Training finden Sie ein für allemal und mit absoluter Gewissheit Ihre Antwort auf die Frage: Wer bin ich? Durch eine kleine Veränderung des Blickwinkels werden Sie die erstaunlichste Entdeckung machen, die ein Mensch in seinem Leben machen kann. Eine Entdeckung, für die Menschen Jahre und Jahrzehnte meditieren und damit oftmals doch nicht weiterkommen.

Diese Entdeckung, die das Ziel aller spirituellen Lehren und Traditionen ist, die Entdeckung dessen, wer Sie wirklich sind, hat heilsame Auswirkungen auf alle Bereiche Ihres Lebens. Sie werden es erleben.

Mittels hochwirksamer Wahrnehmungs- und Bewusstseinsübungen und ausgewählter Meditationen erkennen Sie die unbegrenzten Möglichkeiten, absichtsvoll und grenzenlos zu leben. Diese Übungen führen Sie "hinter die Kulissen" des Bewusstseins und erlauben Ihnen einen Blick auf die Muster, nach denen Sie Ihr Leben gestalten. Diese innere Reise führt zu einer innigen und tiefen Verbindung mit Ihrem wahren Selbst. Willkommen daheim 🙂

 

Macht und Magie im Alltag

 

Zenmind - Meet Your Self Inside

Im Zenmind-Training geht es darum, wie Sie sich sich selbst enthüllen. Und sich dann in Übereinstimmung mit Ihrer inneren Wahrheit auf das Leben ausrichten, dass Sie leben wollen!

In diesem sehr praxis- und erfahrungsbezogenen Bewusssteins-Training lernen Sie, neben vielen lehrreichen Geschichten und Zitaten, eine Vielzahl verblüffend einfacher Übungen, Meditationen und Bewusstseinstechniken kennen, die Sie in Erstaunen versetzen werden.

In dem Training vereinigen sich die Weisheitslehren alter spiritueller Traditionen mit neuer Bewusstseinstechnologie. Sie zapfen eine sehr machtvolle Quelle an ... !

Dabei setzt Zenmind keinerlei Vorerfahrung voraus. Auch werden Sie zu keiner bestimmten Religion bekehrt. Dieser Kurs ist trans-religiös und trans-konfessionell, was allerdings auch nicht bedeutet, eine bestimmte - spirituelle und/oder religiöse - Praxis aufgeben zu müssen, wenn Sie eine solche bereits verfolgen.

 

In diesem Kurs werden Sie nicht lernen, ...

[list class="bullet-1"][li]wie Sie Mantren murmeln oder mit Engeln sprechen,[/li]

[li]in weißgewandeten Menschenmengen Halleluja zu singen,[/li]

[li]sich den Hintern auf einem Meditationskissen plattzusitzen, (es sei denn, Sie wollen das)[/li][/list]

 

Vielmehr lernen Sie,

[list class="bullet-2"][li]wie Sie die Strukturen Ihres Bewusstseins durchschauen,[/li]

[li]Ihr Gewahrsein erweitern,[/li]

[li]und sich mit Ihrer inneren Quelle in Einklang bringen.[/li][/list]

Auf diese Weise werden Sie erkennen, weshalb herkömmliche Erfolgsmodelle und -strategien nicht oder nur bedingt - und ab einem bestimmten Punkt gar nicht mehr - funktionieren.

 

Sie erfahren,

[list class="bullet-3"][li]wie die sieben Ur-Gestalten dauerhaften Erfolg sabotieren und

[li]wie Sie diese sieben Energiemuster transformieren und in Ihr Leben integrieren;[/li]

[li]wie Sie Ihre Fähigkeit zu Achtsamkeit und unmittelbarer Präsenz steigern;[/li]

[li]wie Sie sich von alten mentalen Mustern und emotionalen Blockaden befreien;[/li]

[li]wie Sie Ihre Intuition steigern und von reflexhaftem Reaktions-Verhalten unterscheiden;[/li]

[li]wie Sie ein natürliches, unerschütterliches Selbstvertrauen entwickeln;[/li]

[li]wie Sie eine unstillbare Leidenschaft für das Leben entwickeln.[/li][/list]

 

Zu erwartende Resultate des Kurses sind:

[list class="bullet-10"][li]Grundlos glücklich sein ... ganz einfach, weil Sie es so wollen,[/li]

[li]ein gesteigertes Energieniveau, wodurch Sie Ihre Ausstrahlung und somit Ihre Wirkung auf andere erhöhen;[/li]

[li]mehr (Selbst-)Vertrauen, persönliche Macht und innere Souveränität, um sich entspannt auf das Unbekannte in neuen Situationen einlassen und ...[/li]

[li]... auch in extremen Lebenssituationen authentisch und entspannt zu bleiben,[/li]

[li]auf intuitive Weise Lösungen für Probleme finden, an denen Sie sich bisher die Zähne ausgebissen haben;[/li]

[li]auf authentische Weise - in Übereinstimmung mit Ihren tiefsten inneren Werten - erfolgreich sind;[/li]

[li]mehr innere Klarheit und eine erweiterte Wahrnehmung, um das größere Bild - den Überblick über globale Zusammenhänge - im Auge zu behalten und so den immer rasanter werdenden Wandel zu meistern;[/li]

[li]mit leichtem Gepäck reisen und[/li]

[li]tiefen inneren Frieden entwickeln 🙂[/li][/list]

 

Der Weg in die Freiheit ...

... entfaltet sich in fünf Stufen - die 5 Module des Zenmind-Tainings:

[dropcap cap="1"]Aufmerksamkeits-Intensiv-Training. Mit dem Aufmerksamkeits-Intensiv-Training holen Sie sich Ihre persönliche Macht zurück. Macht ist die Fähigkeit, Wirklichkeit zu formen und zu gestalten. Macht ist der absichtsvolle Gebrauch von Wille und Aufmerksamkeit.  Doch diese Macht haben wir verloren. Wir haben unseren Willen in den Tiefschlaf geschickt und verlernt, unsere Aufmerksamkeit gezielt zu lenken. Und das hat Folgen ... die Sie mit dem Aufmerksamkeits-Training vollständig neutralisieren.[/dropcap]

[dropcap cap="2"]Das Spiel der 7 Ur-Gestalten. In den Tiefen unseres Bewusstseins tummeln sich sieben machtvolle Gestalten, ungeliebte und abgelehnte Persönlichkeitsanteile, mit denen wir lieber nichts zu tun haben wollen, eben weil sie so wild und ungestüm sind.

Das innere Spiel mit den sieben Ur-Gestalten

Diese sieben Energiemuster, Archetypen des menschlichen Bewusstseins, sind die sieben Ur-Gestalten, die im uralten Symbol des Enneagramms repräsentiert sind. Sie weisen Ihnen den Weg in die Freiheit. Den Weg zu Ihrem wahren Selbst.

Indem Sie sich dieser grundlegenden Energiemuster – der sieben Ur-Gestalten – bewusst werden, die oftmals Ihren Alltag bestimmen: indem sie Ihnen das vorgaukeln, was Sie als Realität erleben und dadurch Ihre wahre Natur verschleiern!

Diese sieben Archetypen des Bewusstsein – die ihre analogen Entsprechungen in vielen alten Weisheitssystemen wie dem Enneagramm, dem Tarot, der Astrologie und der Chakrenlehre finden -, bergen ungeheure kreative Kräfte in sich. Hier ist Ihre geballte Lebensenergie gefangen. Und haben Sie diese Kräfte erst einmal befreit, werden sie Ihnen unermessliche Dienste leisten.

Nun ist der Weg frei, Ihr wahres Selbst in seiner ganzen Einzigartigkeit authentisch zum Ausdruck zu bringen. [/dropcap]

[dropcap cap="3"]Das Karma-Spiel. Mit dem Karma-Prinzip lernen Sie eines der ältesten spirituellen Gesetze kennen: das Gesetz von Ursache und Wirkung. Dieses spirituelle Erfolgsprinzip, das auch das Gesetz von Handlung und Konsequenz genannt wird, ist nicht nur eines der ältesten und mächtigsten Erfolgsgesetze, sondern zudem auch eines der am wenigsten verstandenen.

In diesem Kursmodul werden Sie erfahren, wie es sich wirklich mit dem Karma-Prinzip verhält. Und Sie werden auf sehr praktische und erfahrungsbezogene Weise entdecken, wie Sie dieses Prinzip zu Ihrem Vorteil nutzen können, indem Sie alte begrenzende Muster und Einstellungen aus Ihrem Bewusstsein löschen und neue installieren.[/dropcap]

[dropcap cap="4"]Sinn – Vision – Lebenszweck. Im vierten Kursmodul erfahren Sie, wie Sie eine Vision, einen Lebenszweck kreieren, der sich an Ihren tiefsten inneren Werten orientiert. Aus dieser Vision werden Sie kraftvolle Ziele ableiten, um so Ihren Lebensweg bewusst und absichtsvoll nach Ihren Wünschen und Vorstellungen zu gestalten.[/dropcap]

[dropcap cap="5"]Meisterschaft. Selbst aus dem größten Genie kann nichts werden, wenn es sich nicht dafür entscheidet, den Weg des Meisters zu gehen, sagt der Kampfkunst-Meister und spirituelle Lehrer George Leonard.

Der Weg des Meisters ist ein evolutionärer Weg. Ein Weg, der beim Gehen entsteht. Ein Weg mit Herz, der durch drei Eigenschaften gekennzeichnet ist: Ausdauer, Geduld und Beharrlichkeit.

Viele Menschen kommen auf ihrem Weg immer wieder an den Punkt, an dem sie stehen bleiben und aufgeben. Das ist in Ordnung. Wenn sie dann allerdings nicht weitergehen, bekommen sie ein Problem. Das Leben wird dann sehr frustrierend, entmutigend - und langweilig!

Auf dem Weg des Meisters hingegen können Sie noch so oft straucheln und stürzen - Sie stehen immer wieder auf, klopfen sich den Schmutz ab und gehen weiter.

Auf dem Weg des Meisters ist das Leben aufregend, ermächtigend und von Erfolg gekrönt. Auf Ihrem persönlichen Weg der Meisterschaft geschieht Erwachen. Erwachen verbindet das Innere Ziel (der Seele) mit dem Äußeren Ziel (dem Erfolg in der Welt). So entsteht Erwachtes Handeln : Handeln mit Bereitwilligkeit, Freude und Enthusiasmus.[/dropcap]

 

Zenmind auf den Punkt gebracht: ein natürlicher Prozess

Sein Leben zu verwirklichen, ist eine große Herausforderung. Alles ist möglich. Aber manchmal wollen uns Probleme vom Gegenteil überzeugen. Wie Sie genau das erreichen, was Ihnen wichtig ist, davon handelt Zenmind. Dabei nutzt Zenmind die natürliche Gesetzmäßigkeit, daß aus vorhandenen Lebenseinstellungen persönliche Erfahrungen werden.

Zenmind ist ein Lern-Weg des Fühlens. Sie erforschen den Zusammenhang zwischen Herz, Verstand und Ihrem Leben. Daraus gewinnen Sie die Unabhängigkeit, nach Ihren Vorstellungen zu leben, Wünsche erfolgreich umzusetzen und Ziele mühelos zu erreichen.

Zenmind ist ein natürlicher Prozeß. Es ist die Erkenntnis der Lebens­prinzipien, die jeden frei und unabhängig macht. Das Leben gibt alles. Und Zenmind öffnet die Sinne, diese Geschenke in jedem Augenblick zu erkennen, zu fühlen und zu genießen.

Mit Zenmind leben Sie die Fülle Ihrer Möglichkeiten. Sie kommen in Ihren unverfälschten Lebensfluß – frei von Vorschriften, frei von Begrenzungen, und Sie öffnen sich für das, was kommt.

Ihre Zukunft? Mutig, vertrauensvoll und frei 🙂

 

Wann & Wo:

Der nächste Termin für den Workshop ist am 29./30. Oktober in Langenbieber/Rhön (bei Fulda) von 9.30 bis 17.30 Uhr.

Die Kursgebühr: für den Workshop beträgt Euro 795.-, - darin enthalten sind umfangreiche Kursunterlagen sowie Pausengetränke und Snacks.

Es ist mir sehr wichtig, individuell auf jeden einzelnen Teilnehmer eingehen zu können, daher ist die Teilnehmerzahl auf max. 5 Teilnehmer festgelegt. Daher bitte rechtzeitig anmelden!

Anmelden:
Um sich anzumelden, tragen Sie sich das Anmeldeformular ein. Sie erhalten daraufhin von mir eine Bestätigung mit weiteren Informationen. Die Kursgebühr können Sie per Paypal oder Banküberweisung bezahlen. Sobald die Kursgebühr bei mir eingegangen ist, erhalten Sie vorbereitende Unterlagen für den Kurs. Wenn Sie zuvor noch Fragen haben, rufen Sie micheinfach an: 06657-918889.

Unser Seminarraum in Langenbieber

Übernachtung:
Ich lebe ziemlich zentral in der Mitte Deutschlands. Je nachdem, von wo Sie kommen, möchten Sie vielleicht hier übernachten (oder sogar ein langes Wochenende hier verbringen, das lohnt sich hier im UNESCO-Biosphärenreservat). Es gibt sehr günstige Übernachtunsgmöglichkeiten bei uns im Dorf - wenn Sie eine Übernachtung brauchst, schicke ich Ihnen gerne entsprechende Informationen.

Ich freue mich darauf, Sie persönlich kennenzulernen 🙂

s2Member®